Preise

Psychotherapie für Selbstzahler

Die vorgestellten Methoden werden gemäß dem Heilpraktikergesetz nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, sondern müssen von Ihnen getragen werden.

Als Selbstzahler genießen Sie folgende Vorteile:

Schnelle Termine:
Sie haben keine lange Wartezeiten auf einen Therapieplatz sowie keine Bürokratie mit der Krankenkasse.

Selbstgestaltung:
Sie entscheiden selbst, wie oft und wie lange Sie die Therapie in Anspruch nehmen möchten.

Anonymität:
Sie besitzen eine Diskretion gegenüber den Krankenkassen oder anderen offiziellen Behörden. Zudem unterliege ich der Schweigepflicht. Es bleiben alle Inhalte vertraulich, die besprochen und behandelt werden.

Freiheit:
Sie sind nicht an ein von den Krankenkassen vorgeschriebenes Verfahren (Verhaltenstherapie, Psychoanalyse und Tiefenpsychologie) gebunden, sondern können das nutzen, was für Sie am stimmigsten ist.

Beratung:
Krankenkassen übernehmen die Kosten für Ihre Sitzungen nur, wenn eine psychische Diagnose nach ICD 10 vorliegt. Jedoch hat nicht jeder Hilfesuchende eine psychische Erkrankung.