Hypnose


Hypnotherapie

Die Hypnosetherapie ist ein altes Verfahren, um Menschen zu helfen und Sie zu unterstützen. Gleichzeitig ist gerade in den letzten Jahren die Wirksamkeit der Hypnose wissenschaftlich belegt und die Methodik durch diese Kenntnisse immer wieder aktualisiert worden. Bereits im März 2006 wurde Hypnose als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie der Bundesrepublik Deutschland anerkannt. (§ 11 des Psychotherapeutengesetzes für Erwachsene)

Hypnose wird in vielen Gebieten erfolgreich angewandt. Die Wirksamkeit konnte in vielzähligen Studien nachgewiesen werden. Nachstehend eine kleine Auflistung der möglichen Einsatzgebiete:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion 
  • Änderung der Essgewohnheiten
  • Ändern/Ablegen von schlechten Angewohnheiten
  • Stressreduktion und Verarbeitung
  • Selbstsicherheit
  • Rückführungen / Reinkarnation
  • Schmerztherapie
  • Bruxismus
  • Erreichen von persönlichen Zielen

Hierfür ist es mir wichtig, für jeden Klienten sein persönliches Ziel gemeinsam zu erarbeiten und die Hypnose individuell auf jeden einzelnen abzustimmen.

  • Wie sieht dieses Ziel genau aus?
  • Warum möchte ich dieses Ziel erreichen?
  • Was ist nötig, um dies zu erreichen?
  • Was bin ich bereit dafür zu tun?
  • Welche persönlichen Ressourcen stehen mir hierfür zur Verfügung?

Wichtig zu wissen

  • Während der Hypnose gibt man keinesfalls die Kontrolle ab. Hypnose ist immer freiwillig.
  • Niemand kann hypnotisiert werden, wenn er es nicht aus eigenem Willen möchte.
  • Niemand wird in der Hypnose Dinge tun, die er im Wachzustand ablehnen würde.
  • Die therapeutische Hypnose kann nicht mit Show- oder Bühnenhypnose verglichen werden.

Hypnose ist ein tiefer, angenehmer Entspannungszustand, vergleichbar in etwa mit einer tiefen Meditation. Zusätzlich wird hierbei mit gezielten Suggestionen das Unbewusste gestärkt.